Ganz ehrlich ich hätte nie gedacht das mir soetwas einmal passieren würde..

Alles fing damit an das ein guter freund von mir Geburtstag hatte.  Ich und auch viele andere die ich nicht kannte waren eingeladen. Auch sein Nachbar, der schon 26 war..aber keinesfalls so aussah! Ich kannte ihn (noch) nicht. Doch das sollte sich bald ändern. Er sprach mich an und wir verbrachten den ganzen Abend miteinander.. Ich fand ihn sehr sympathisch und auch er hatte interesse an mir. Ich hab mich darüber natürlich sehr gefreut..er brachte mich am Ende der Party mit seinem Auto nach Hause in die WG und gab mir zum Abschied einen Kuss auf den Mund. Ich war total Happy das ich (so dachte ich jedenfalls) einen so netten Kerl kennen gelernt hatte. Er sagte er würde sich am nächsten Tag melden und das tat er dann auch. Wir telefonierten eine Weile miteinander bis er mich dann mit Auto zu ihm nach Hause in seine eigene Wohnung fuhr.. Wir waren allein und ich dachte mir nicht viel dabei als er mich fragte ob ich nicht mit ins schlafzimmer kommen wollte. Ich hab wirklich damit gerechnet das er mir das nur zeigen will..aber ich hatte mich gewaltig getäuscht. Erst kam mir alles ganz normal vor, er meinte wir könnten ja zusammen einen Film gucken.. ich hab natürlich nicht nein gesagt..ein paar minuten später lagen wir also zusammen auf seinem bett und haben irgenteinen Film geguckt ich weiß aber nicht mehr welchen. Er legte sich näher an mich ran.. nahm mich in den Arm und küsste mich..fand ich nicht schlimm..dann begann er auf einmal über Sex zu reden..und fing an mich zu streicheln.. ich sagte er solle das lassen weil ich erst dann mit jemandem Sex haben will wenn ich ihn auch richtig kenne. Er hörte nicht auf.. kam mir immer näher. Plötzlich bekam ich Angst.. ich zeigte es aber nicht und hoffte er würde jeden moment damit aufhören.. doch das tat er nicht.. im gegenteil.. er hielt meinen Arm immer fester und drückte ihn aufs bett. dann zog er seine Hose aus... er meinte ihm wäre es zu warm. Ich lag da wir versteinert.. nein nein nein er tut bestimmt nichts was du nicht willst..doch so war es nicht.. Er nahm meinen anderen arm und legte sich auf mich drauf. Meine beiden Arme nach oben gedrückt. Ich hatte nur einen Rock an.. darunter einen Slip. Immernoch lag ich da.. ich hab ihn gefragt was das werden soll.. er meinte: kannst du dir das nicht denken..?! aber will das doch gar nicht! Bitte hör auf mit dem scheiß und lass mich los!! Mein Herz raste wie schon lange nicht mehr.. er ließ nicht locker und grinste nur. Es war so ein richtig wiederliches Grinsen das ich bis heute nicht vergessen habe. Und dieser Blick...>.< Auf einmal holte er mit einer Hand sein **** aus der Hose und schob meinen Slip zu Seite. Das alles geschah in Sekunden.. dann hielt er wieder beide arme fest .. richtig fest.. mit seinen beinen schob er meine auseinander.. es war so schrecklich.. ich fing an zu weinen und versuchte es wiederum zu unterdrücken.. ich sagte immer wieder er solle aufhören, er soll noch warten, ich will das noch nicht und schon gar nicht gegen meinen Willen.. aber nein er hörte nicht auf. Ich hatte keine andere wahl ich musste es über mich ergehen lassen.. Diese Schmerzen werde ich nie vergessen.. es war der reinste horror.. dieses Gefühl von machtlosigkeit!!! Man liegt da, man will es nicht, will das es aufhört, will schreien, aber nichts passiert. Als es ENDLICH vorbei war, habe ich mich eine halbe stunde im Bad eingeschlossen, ich habe geweint, ich hab mich gewaschen, ich wollte diesen DReck von mir waschen!!! Er hat es ein paar mal gemacht.. ich habe nie was gesagt aus Angst es könte jemand erfahren.. Ich fühlte mich nur noch wie ein Spielzeug.. ritzte mich noch heftiger, war verschlossen, fühlte mich ausgenommen, von meinem eigenen Ich hintergangen und  meine ES prägte sich stärker aus als ind den letzten zwei Jahren.. sie war wider da und mit ihr auch der Hunger und die Depressionen, die Angst vor Nähe und jeglichen Berührungen, die Angst vor gefühlen... die Angst vor mir selber, die Angst die Kontrolle zu verlieren.. Ich hab es irgentwann einem Betreuer erzählt weil ich es nicht mehr ausgehalten habe.. ich sollte ihn Anzeigen, hab mich aber nicht getraut.. aus Scham, aus Angst sie würden mir nicht glauben.. eine Woche später habe ich erfahren das ich nicht die enzigste war und bin bei der er das gemacht hat.. und er tut es immernoch..nur nicht mehr bei mir..



Gratis bloggen bei
myblog.de